Clive Lones' Brooklands Aero Morgan

Alle Photos auf dieser Seite sind von Jerry Larke, dem heutigen Besitzer des Clive Lones' Brooklands Aero Rennwagens. Von 1929 an hielt dieses Auto über 37 Weltrekorde und Klassenrekorde in Brooklands.
Clive Lones fuhr ab den frühen 20er Jahren mit Morgan Dreirädern Rennen. Einer seiner ersten Renn-Three-wheeler war ein Aero Morgan mit Blackburne Motor (Zulassung NP 4200). Der Blackburne Motor war zwar sehr schnell aber auch schwierig abzustimmen und nicht immer standfest, was jedesmal teure Reparaturen nach sich zog. 1928 wechselte Clive Lones dann zu J.A.P. Motoren über.

Clive Lones '29er Brooklands Rennwagen

Es war Lones, der für die Morgan Dreiräder das gebogene Chassis "erfand": Während eines Rennens im Jahr 1927 brach an seinem Auto eine tragende Verbindungsstange an der Vorderradaufhängung. Daraufhin verbogen sich die beiden Chassisrohre an der Vorderachse, und je länger das Rennen dauerte desto tiefer senkte sich der ganze Vorderwagen ab. Clive Lones bemerkte sofort das verbesserte Fahrverhalten des Wagens. Später wurde das gebogene Chassis von Morgan serienmäßig hergestellt.

EKG 505

Links:
Hier sind die gebogenen Chassisrohre des Vorderbaus sehr deutlich zu sehen. Der Motor ist ein JTOR/Y* von J.A.P. - Das Zeichen * bedeutet, daß es sich um einen getunten Motor handelt. Tuner dieses Motors war der bekannte Rennfahrer Ted 'Barry' Baragwanath.

Brooklands 1932

Rechts:
Clive Lones in Brooklands im Jahr 1932. Zu diesem Zeitpunkt besass der Wagen noch einen 731 c.c. ETOW/R J.A.P. Motor, getunt von Bert Le Vack. Mit diesem Motor war der Wagen über 160 Kmh schnell!

Innenraum von EKG 505

Links:
Der Innenraum mit den ganzen Hebeln, Zügen und Schaltern. Am Lenkrad die Bedienhebel für Gas, Gemisch und Zündung. Zu erkennen sind auch die beiden Schaugläser für die Ölverlustschmierung.

Super Sports Aero

Rechts:
Dieses Bild stammt aus einem Zeitschriftenartikel aus "The Classic Motor Cycle" erschienen im Oktober 1989. Der Fahrer ist Jerry Larke.

Super Sports Aero

Links:
Jerry Larke in "EKG 505".
Der 996 c.c. JTOR/Y* J.A.P. Motor hat eine Verdichtung von 10,5 : 1 und bringt 51 PS bei 5.700 U/Min.

Super Sports Aero
Jerry Larke und John Coates im Jahr 1996

mehr davon



Wenn Sie weitergehende Informationen zu Clive Lones oder zu der Morgan Three-wheeler Rennszene im allgemeinen suchen: Das Buch "Morgan Sweeps the Board - The Three-wheeler Story" von Dr. J.D. Alderson und D.M. Rushton kann ich nur wärmstens empfehlen.

zurück zur vorherigen Seite

nach oben


Sind Sie durch die Hintertür gekommen und jetzt fehlt die Navigationsleiste?

ArrowWenn Sie auf der linken Seite keine Navigationsleiste vorfinden, ein Klick auf den "Homepage & Index"-Button genügt und unsere Homepage mit den Links wird geladen!

Homepage + Index